Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein:

„DER ERFOLG LIEGT IN DER HAND“

vhs_Spezial dmexco 2019_Advertorial_Ausschnitt

Gedruckte Werbesendungen erleben derzeit eine Renaissance als ebenso wichtiges wie erfolgreiches Marketingmittel. Selbst Online-Händler setzen zunehmend auf das haptische Kundenerlebnis. Zudem ist Werbung auf den digitalen Kanälen nicht unbedingt so preisgünstig und reichweitenstark wie oftmals angenommen. Sparen kann man vor allem beim Porto. Zum Beispiel dann, wenn Unternehmen kostenbewusst agieren und beispielsweise mit mail alliance zusammenarbeiten, Deutschlands Netzwerk privater Briefdienste.

Auf den ersten Blick wirkt der Gedanke, einen Amazon-Katalog auf dem Wohnzimmertisch liegen zu haben, etwas befremdlich. Denn schließlich verbinden wenige den weltgrößten Online-Händler mit dicken Wälzern à la Quelle, wie sie in den 80er und 90er Jahren fast in jedem Haushalt zu finden waren. Dennoch versendet die Marketingabteilung von Jeff Bezos Konzern in den Vereinigten Staaten in der Vorweihnachtszeit gedruckte Kataloge, übrigens genauso wie eBay. Warum?

Die Antwort ist einfach: Weil der Mensch ein Gewohnheitstier ist. Wer abends nach Hause kommt, schaut ganz automatisch in den Briefkasten, und die Post landet zumeist an exponierter Stelle auf dem Schreib- oder Wohnzimmertisch. Bereit, um immer mal wieder reinzuschauen. Den Effekt hat das Marktforschungsinstitut Splendid Research gemessen: Jeder zweite Katalogleser besucht nach dem Blättern auch die Website des jeweiligen Anbieters, jeder zehnte sogar „immer“ danach. Die Dialogpost-Studie des Collaborative Marketing Clubs (CMC) kommt zu ähnlichen Ergebnissen. Ders Test mit 1,25 Millionen volladressierten Bestandskunden-Mailings von 50 Online-Shops ergab eine durchschnittliche Konversionsrate von 4,5 Prozent, eine deutliche Steigerung zum Vorjahr.

Das zeigt, dass das haptische Erlebnis, etwas buchstäblich in der Hand zu halten, immer noch eine ganz andere Wirkung erzielt als elektronische Nachrichten. Dazu kommen konkrete Kostenargumente: „Menschen online mit Werbung zu erreichen, ist zu einem ziemlich kostspieligen Unterfangen geworden [...] Das Senden eines Briefes kostet nicht viel mehr als eine Briefmarke, und viele Leute lesen immer noch ihre Post“, sagte Philip Westermeyer, Gründer der Online Marketing Rockstars in seiner Eröffnungsrede beim OMR-Festival 2019.
 

Steigenden Portokosten entkommen

Die Folge ist ein verstärkter Einsatz physischer Werbemittel in Kombination oder Ergänzung zu Online-Kampagnen. Das zeigen auch die gestiegenen Ausgaben von Online-Händlern für Werbesendungen im vergangenen Jahr. Laut Dialogmarketing-Monitor der Deutschen Post aus dem Jahr 2018 legten sie um satte 20 Prozent zu. Und das trotz steigender Portogebühren.

Auch in diesem Jahr wird es wieder teurer, die Bundesnetzagentur kündigte im Mai an, der Deutschen Post einen Preiserhöhungsrahmen im Briefbereich von 10,63 Prozent ab dem 1. Juli einzuräumen. Das kann je nach Budget ein oder zwei Aktionen weniger bedeuten. Oder aber die Marketingverantwortlichen sehen sich nach anderen Möglichkeiten um. Viele regional tätige private Briefdienste verlangen weniger Porto als der Branchenprimus. Aber was tun bei überregionalen oder bundesweiten Kampagnen?

Es gibt Alternativen wie beispielsweise die mail alliance, Deutschlands größtem Netzwerk privater Briefdienste. Dort agieren 120 Briefzustellunternehmen als organisatorisches Netzwerk, und erreichen so knapp 71 Prozent der bundesdeutschen Haushalte. Eine einheitliche Schnittstelle und IT-Plattform garantieren eine exzellente Kommunikation und Logistikabwicklung. Einheitliche, verbindliche Standards sichern eine gleichbleibend hohe Qualität.

Über ein eigene Logistiknetz mit vier Hubs, Knotenpunkten, Crossdocks und Drehkreuzen in Kassel und Frankfurt am Main werden Laufzeiten von zum Beispiel zwei Tagen bei deutschlandweit versandten vollbezahlten Briefen oder vier Tagen bei Infopostsendungen und anderen entgeltbegünstigten Sendungen erreicht. Daher lohnt eine Analyse des eigenen Versandvolumens: Was und wie viel wird in welchem Versandrhythmus über das Jahr verteilt verschickt, in welchem Format und welchen Gewichten?
 

Günstige Alternative

Im Vergleich spart der Versender deutlich an Portokosten, ganz gleich, ob bei normalen Briefen, Broschüren, Katalogen, Postvertriebsstücken, Pressesendungen oder auch trackbaren Warensendungen. Und er bekommt alles aus einer Hand von der Einlieferung über die Sortierung, die Verteilung und die Zustellung bis hin zum Redressmanagement.

Monatliche Auswertungen und Berichte im internen System der mail alliance sorgen für Transparenz und gleichbleibend hoheZustellqualität. Niemand ist also gezwungen, wegen steigender Portokosten an der Werbung zu sparen.

.............................................................................................................................................................................................

NEUE MAILINGTAGE FEIERN STARKE ZWEITE AUFLAGE

Kongressmesse für Crossmedia und Dialogmarketing bringt große Namen der Branche zusammen

800 Besucher, 31 Aussteller und 30 Top-Speaker auf zwei Bühnen – die mailingtage 2019 in Frankfurt haben im zweiten Jahr nochmal kräftig nachgelegt. Bei Besuchern und Ausstellern erhielt die im vergangenen Jahr erstmals wieder aufgelegte Kongressmesse für Crossmedia und Dialogmarketing Bestnoten. Intensives Networking, erstklassige Informationen und angeregte Diskussionen zu neuen Trends der Branche standen bei der Veranstaltung im Vordergrund.

Speaker und Aussteller Alexander Schäfer, CSO bei Paragon Customer Communications: „Die Einzigartigkeit der neuen mailingtage ist, dass hier die Profis netzwerken. Dialogmarketing-, Crossmedia- und CRM-Spezialisten, E-Commerceler wie Versandhändler und Postkäufer erleben Inspiration für ihr B2C- und B2B-Geschäft. Hier diskutiert man wirklich Zukunftsstrategien wie Markt-Szenarien und dies zeichnet dieses neue Format aus.“

Die extravagante Atmosphäre im Gesellschaftshaus des Frankfurter Palmengartens bot dazu den idealen Rahmen. Veranstalterin Ariane Rieger: „Die zweite Ausgabe der neuen mailingtage hat unsere Erwartungen noch übertroffen. Das Format kommt bei der Zielgruppe an, das zeigen die Besucherzahlen eindeutig.“

mt19_atmosphaere   mt19_austausch 

Die große Anzahl namhafter Top-Speaker hatte Magnetwirkung, die Ticketkontingente waren bereits früh ausgeschöpft. Rund 800 Fachbesucher nutzten die Veranstaltung zum intensiven Austausch mit den Ausstellern und untereinander. Die Moderatoren Simone Wastl und Olaf Hartmann führten durch sieben Stunden Programm. Auf der Bühne referierten mit IKEA, bonprix, Siemens und HelloFresh große Unternehmen über ihren Ansatz zum Thema Direktmarketing.

Speaker Niels Delater, CEO und Founder der Spectos GmbH: „Der Briefkasten ist nicht nur für Empfänger ein nicht wegzudenkendes Medium, sondern auch der letzte frei zugängliche Werbekanal. Mit Out-of-the-Box-Thinking können werbende Unternehmen den Touchpoint Briefkasten neu gestalten. Von Mailings, Flyern bis zu Warensendungen beschäftigen sich die mailingtage mit dieser Gestaltungsfrage und beweisen mit ihren Themen, wie unverändert wichtig haptische Touchpoints für die Customer Experience, das Marken-Feeling und den Umsatz – stationär wie auch im Online-Shop – sind!“

mt19_olaf_hartmann   mt19_top_speaker

Am Ende des rundum gelungenen Tages brachte es Stefan Kieslich, Head of Marketing & Product Fulfillment bei der Haufe-Lexware Services GmbH & Co. KG, auf den Punkt: „Die mailingtage sind Learning und Networking in einer einmalig schönen Atmosphäre – inspirierende Keynotes mit Insights zu erfolgversprechenden kanalübergreifenden Wachstumsstrategien. Ein richtig gutes Branchentreffen.“

Diesen herausragenden Stellenwert will die Kongressmesse künftig weiterhin einnehmen. Denn die Gemeinschaft der Aussteller ist sich einig: „Wir kommen wieder!“ Ariane Rieger: „Auch nächstes Jahr werden wir Entscheider und Anbieter für datengetriebenes Dialogmarketing, für eine zielführende Kampagnenoptimierung zwischen der Off- und der Online-Welt, erfolgreich zusammenbringen.“ Der Termin steht bereits fest: Die mailingtage 2020 finden am 17. September 2020 im Frankfurter Gesellschaftshaus Palmengarten statt.

mt19_palmengarten         Logo-mailingtage-MT19

Alle weiterführenden Informationen finden Sie unter www.mailingtage.de

.............................................................................................................................................................................................
.............................................................................................................................................................................................

>> ZUM PRESSEARCHIV

.............................................................................................................................................................................................
.............................................................................................................................................................................................
 

ÜBER MAIL ALLIANCE

Die mail alliance – Deutschlands großes Netzwerk privater Briefdienstleister.

Die mail alliance ist mit 120 angeschlossenen Partnern das größte deutschlandweite Netzwerk privater Briefdienstleister. 

Ihr Erfolgsrezept basiert auf dem Prinzip: „Jeder Briefdienst ist Einspeiser und Zusteller zugleich“. Diesem Prinzip liegt ein Logistikkonzept zugrunde, welches allen regionalen Partnern im Netzwerk ermöglicht, ihren Kunden über die bewährten Zustellwege aller auch den bundesweiten Postversand anzubieten.

Gegründet wurde die mail alliance im Jahr 2010 in Würzburg als mailworXs GmbH. Die heutigen Gesellschafter sind Deutschlands  größter alternative Briefdienstleister Postcon, der Citipost Verbund und die Logistic-Mail-Factory.

Als Dienstleister für ihre Postdienstleister sorgt die mail alliance für die Betreuung der angeschlossenen Partner vor Ort, die zentrale Steuerung der nationalen Logistikprozesse sowie die Administration und Kommunikation der Partner untereinander.

Die an das mail alliance angeschlossenen Partner sind für Endverbraucher und Geschäftskunden bundesweit über den BriefdienstFinder auf der Webseite des Netzwerks www.mailalliance.net zu finden.

Pressekontakt: Telefon 0931 660574-0 · info(at)mailalliance.net

Zurück zur Übersicht